Dienstleistungen

Home
 

Ihre Sicherheit am U-Bahnhof Norderstedt-Mitte ist uns wichtig!
 
Die Stadt Norderstedt unterstützt u.a. zusammen mit der Polizei Norderstedt die Hamburger HOCHBAHN AG in ihren Bemühungen den U-Bahnbereich Norderstedt-Mitte so sicher wie möglich zu gestalten.
 
In diesem Bestreben möchten wir im Folgenden über die vor Ort installierten Sicherheitseinrichtungen informieren und Sie mit den durch die HOCHBAHN als Teil des Sicherheitskonzeptes für den Notfall entwickelten Verhaltenstipps vertraut machen. 
 

Sicherheitseinrichtungen

Im U-Bahnbereich Norderstedt-Mitte gibt es insgesamt drei orange Notrufsäulen. Auf jedem Bahnsteig befindet sich eine Säule. Von dieser Sprechstelle können Sie durch die Betätigung des Hebels Kontakt zur Leitstelle der Hamburger HOCHBAHN aufnehmen. Ferner können Sie an den Säulen bei Gefahren – z.B. wenn sich eine Person im Gleis befindet – den Nothalt bedienen.

Es werden ein- und ausfahrende Züge gestoppt um Personenschäden zu vermeiden.  

Weiterhin finden Sie in dem Busbahnhofsbereich in der Nähe des Fahrstuhls ein Notruftelefon, von dem aus Sie die Nummern 110 und 112 kostenlos anrufen können.  

Darüber hinaus wird der U-Bahnhof zu Ihrer Sicherheit  mit 9 Kameras videoüberwacht. Senden Sie beispielsweise an einer der orangen Säulen einen Notruf ab, hat die Leitstelle der Hamburger HOCHBAHN Sie sofort im Blick. Die Aufzeichnungen können als Beweismittel eingesetzt werden und somit zur Aufklärung von Delikten beitragen.

Die Videoaufzeichnungen werden nach 24 Stunden gelöscht, wenn der HOCHBAHN keine Vorfälle gemeldet wurden.

Sicherheit

Teilweise hat auch geschultes Personal der HOCHBAHN Ihre Sicherheit in den Zügen und auf dem Bahnsteig im Blick. Die Mitarbeiter stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.  

Sollten Sie sich dennoch einmal belästigt fühlen bzw. Belästigungen bei anderen Personen wahrnehmen, wird Ihnen folgendes geraten: 

  • Ziehen Sie sich bei Belästigungen frühzeitig aus der Situation zurück.
  • Nutzen Sie den Notruf in der Bahn, an den orangefarbenen Säulen auf den Bahnsteigen oder ein Telefon bzw. ein Handy, um Hilfe für sich oder andere anzufordern.
  • Sprechen Sie gleichzeitig andere Fahrgäste an, um sich mit ihnen zusammenzuschließen. Sagen Sie z.B. „ Sie in der blauen Jacke, wir helfen jetzt gemeinsam!“
  • Prägen Sie sich gegebenenfalls äußere Merkmale des Täters ein. Stellen Sie sich später als Zeuge zur Verfügung.


Weitere Informationen zu dem Sicherheitskonzept der Hamburger HOCHBAHN finden Sie unter www.hochbahn.de unter dem Menüpunkt "Service".

           

Zuständige Behörde:
Ordnungsamt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt


Ansprechpartner:

Herr A. Finster
Fachbereich Allgemeine Ordnungsaufgaben
Fachbereichsleiter


Raum:
106
Telefon:
Fax:
040 - 535 95 637
E-Mail:



Norderstedt Mobil